nach oben
 

Test

Welcher Karrieretyp
bist du?

Karrieretest

Mit einer Initiativbewerbung schneller zum Traumjob

Wenn du mit deinen Bewerbungen bislang noch keinen Erfolg gehabt hast, ist eine Initiativbewerbung vielleicht der bessere Weg, deinen Traumjob zu finden. Was du bei dieser Bewerbungsform beachten solltest, erfährst du im folgenden Beitrag.

    Vorbereitung

    Mit einer Initiativbewerbung nimmst du Sache selbst in die Hand

    Mit einer Initiativbewerbung bewirbst du dich bei einem Unternehmen für eine konkrete Stelle, ohne, dass das Unternehmen diese Stelle tatsächlich ausgeschrieben und zur Neubesetzung angeboten hat. Eine normale Bewerbung erfolgt üblicherweise auf eine Stellenanzeige in einer Online-Jobbörse oder auf ein Inserat in der Tageszeitung. In vielen Fällen führt die klassische Art einer Bewerbung auch zum Ziel. Aber nicht immer und manchmal auch nicht schnell genug. 

    Nicht wenige Personalchefs stehen Bewerbern, die sich mit einer Initiativbewerbung vorstellen, sehr aufgeschlossen gegenüber. Mit einer auch als Blindbewerbung bezeichneten Initiativbewerbung zeigst du deinem Wunscharbeitgeber, dass du zur Eigeninitiative fähig bist, nicht gerne etwas dem Zufall überlässt und wahrscheinlich die dir übertragenen Projekte und Aufgaben mit dem gleichen Elan angehen wirst.

    Bevor du dich bewirbst - sammle so viele Informationen, wie du finden kannst

    Damit deine Initiativbewerbung nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, solltest du dich unbedingt so umfassend wie möglich über deine Wunscharbeitgeber informieren. Gehe dabei systematisch und gewissenhaft vor. Lerne alle Information, die du finden kannst. Dabei stehen die grundlegenden Daten zur Betriebsgröße, Mitarbeiterzahl, eventuelle Niederlassungen im In- und Ausland und natürlich die Marken und Produkte an erster Stelle.

    Bevor du dich bewirbst, informiere dich gut über das Unternehmen.

    © undrey - Fotolia.com

    Auf der Webseite des Unternehmens stehen oft noch weitere wissenswerte Details zur Geschichte der Firma, Auszeichnungen, gewonnene Preise, Zertifikate und Strategien für die Zukunft. Zusätzliche Informationsquellen sind die Industrie- und Handelskammer, Xing, Artikel in Fachzeitschriften oder auch die Branchenverzeichnisse im Internet. Je mehr du über das Unternehmen weißt, umso sicherer wirst du bei deiner Bewerbung auftreten können. 

    Rufe im Unternehmen an, bevor du deine Initiativbewerbung abschickst

    Der Anruf im Unternehmen dient in erster Line dazu, im Vorhinein abzuklären, ob eine Initiativbewerbung von dir von Interesse sein könnte. Schreibe dir vor dem Telefonat auf, was du fragen und auch sagen willst. Versuche am Telefon ruhig und freundlich zu sein, ohne gekünstelt zu wirken. Sei einfach du selbst. Besteht ein Interesse an deiner Bewerbung, frage nach, an wen du die Bewerbung richten sollst

    Die Vor- und Nachteile einer Initiativbewerbung

    Ein Vorteil der Blindbewerbung ist der hohe Aufmerksamkeitswert. Deine Bewerbung landet nicht auf einem Stapel mit Hunderten anderen Bewerbungen. Vor allem aber zeugt eine Initiativbewerbung von Eigeninitiative und Entschlossenheit. Eigenschaften, die Personaler meist gerne sehen.

    Einen Nachteil gibt es allerdings auch. Bevor du bei einem ersten Telefonat herausfinden kannst, ob ein Interesse an deiner Bewerbung besteht, hast du schon viel Zeit und Mühe investiert. Erhältst du eine Absage, war der Aufwand vergebens.

    Bewerbung

    Inhalt und Aufbau des Anschreibens 

    Das Anschreiben einer Initiativbewerbung hat einen entscheidenden Anteil am Erfolg oder Misserfolg. Deshalb solltest du ein paar Punkte beachten: 

    • Adressiere das Anschreiben möglichst immer an den dafür zuständigen Mitarbeiter.
    • Vermeide Konjunktive und verschachtelte Sätze.
    • Schreibe mit kurzen Sätzen, was du sagen willst.
    • Schreibe gleich zu Beginn des Anschreibens, warum du dich und für welche Stelle du dich bewirbst. Damit erweckst du Aufmerksamkeit.
    • Nenne wichtige Stationen deiner Laufbahn, ohne zu ausführlich zu werden.  
    • Beschreibe kurz deine Qualifikationen und deine aktuelle Position. Die Details dazu stehen im Lebenslauf.  
    • Sei ehrlich und korrekt.
    • Nenne deinen Wunschjob. Schreibe mit kurzen Sätzen, warum du denkst, dass du für diese Stelle geeignet bist.
    • Fasse dich generell kurz. Das Anschreiben sollte im Normalfall nicht länger als eine Seite sein. Details kannst du gegebenenfalls später noch im Vorstellungsgespräch erläutern. Mit der Initiativbewerbung willst du den Personalchef zunächst nur auf dich aufmerksam machen.
    • Nutze im Anschreiben zeitgemäße Formulierungen und versuche nicht, dem Personalchef mit Schmeicheleien Honig um den Bart zu schmieren.
    • Bleibe immer authentisch.
    Ein gut durchdachtes Anschreiben hat maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg deiner Bewerbung.

    © cl_stock - Fotolia.com

    Der Anhang einer Initiativbewerbung mit Zeugnissen etc. ist der gleiche, wie bei jeder anderen Bewerbung.

    Die wichtigsten Punkte bei einer Initiativbewerbung im Überblick

    • Informiere dich umfassend über das Unternehmen, bei dem du dich bewerben willst
    • Erkundige dich im Vorfeld, ob eine Initiativbewerbung von Interesse ist
    • Fasse dich im Anschreiben deiner Bewerbung kurz und schreibe zeitgemäß
    • Bringe dein Anliegen auf den Punkt und wecke damit Aufmerksamkeit
    • Füge Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse zu deiner Initiativbewerbung hinzu
    07/2017

    Das könnte dich interessieren

    Muster-Bewerbungsschreiben als nützliche Vorlage

    Die Musterbewerbung zeigt dir, wie eine erfolgreiche Bewerbung aufgebaut und gestaltet werden kann. Vielleicht bekommst du dadurch noch ein paar letzte Anregungen für dein eigenes Bewerbungsschreiben ...

    Das Anschreiben auf Englisch richtig formulieren

    Damit kannst du auch auf internationaler Ebene punkten: einem gut durchdachten Anschreiben! Hilfe beim richtigen Verfassen des Covering Letters, Positionsübersetzungen u.v.m. findest du hier ...

    Das Bewerbungsformular korrekt ausfüllen

    Besonders große Unternehmen haben oft eigene Bewerbungsportale. Wie du mit den Bewerbungsformularen richtig umgehst, kannst du hier nachlesen ...

    Per E-Mail bewerben

    Was du bei E-Mail-Adresse, Betreff und Anhängen berücksichtigen solltest, findest du in unserer hilfreichen Checkliste zum Thema Online-Bewerbung per E-Mail ...

    Deutschlands Top-Arbeitgeber

    dm-drogerie markt

    Lerne den Top-Arbeitgeber des Monats kennen und erfahre welche Karrierechancen dm dir bietet!